Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Dar√ľber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen √ľber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

¬ī

Kalk

Traditioneller Baustoff immer noch gefragt


Kalk ist einer der √§ltesten und traditionellsten Rohstoffe im Bauwesen. Die m√§chtigen Quader der Cheopspyramide in Gizeh bestehen aus Kalkstein. Sogar in der Bibel werden Kalkt√ľnche und Kalkm√∂rtel erw√§hnt.

Mit den R√∂mern wurde Kalk als Baustoff auch in Germanien bekannt, sie errichteten hierzulande die ersten Kalkbrennereien. Gel√∂schter Kalk wurde schon zu Beginn unserer Zeitrechnung quasi industriell produziert und unter anderem zur Herstellung von Wandfarben verwendet. Die exzellente antibakterielle Wirkung sowie den nat√ľrlichen Schutz vor Schmierbefall hatte man ebenfalls bereits damals erkannt und Kalkmilch z. B. zur Sch√§dlingsbek√§mpfung bei Nutzpflanzen eingesetzt.

Kalkfarben und -putze sind zwar traditionelle Baustoffe, verf√ľgen aber √ľber  baubiologische Eigenschaften, die ideal in die heutige Zeit passen. Sie sind dampfdiffusionsoffen und sorgen damit f√ľr ein gesundes Raumklima. Sie sind aufgrund ihres hohen PH-Wertes antibakteriell und wirken vorbeugend gegen Schimmelbefall. Deshalb empfehlen sie sich insbesondere f√ľr den Einsatz in B√§dern, Feuchtr√§umen oder Schlafzimmern.

Vielf√§ltig sind auch die optischen Gestaltungsm√∂glichkeiten: W√§nde mit Kalkbeschichtungen wirken edel und weich, sie k√∂nnen gl√§nzend gepresst oder wolkig marmoriert werden - ideal f√ľr das beliebte mediterrane Landhaus-Ambiente. F√ľr alle Produkte steht eine breite Farbpalette zur Verf√ľgung.

J√§ger Kalkfarben und -putze eignen sich hervorragend f√ľr die Altbausanierung und den Denkmalschutz, sie werden dank ihrer positiven Eigenschaften aber auch zunehmend im Neubau eingesetzt.


¬ī

Noch mehr von Maler Kressner

Kalk

Traditioneller Baustoff immer noch gefragt


Kalk ist einer der √§ltesten und traditionellsten Rohstoffe im Bauwesen. Die m√§chtigen Quader der Cheopspyramide in Gizeh bestehen aus Kalkstein. Sogar in der Bibel werden Kalkt√ľnche und Kalkm√∂rtel erw√§hnt.

Mit den R√∂mern wurde Kalk als Baustoff auch in Germanien bekannt, sie errichteten hierzulande die ersten Kalkbrennereien. Gel√∂schter Kalk wurde schon zu Beginn unserer Zeitrechnung quasi industriell produziert und unter anderem zur Herstellung von Wandfarben verwendet. Die exzellente antibakterielle Wirkung sowie den nat√ľrlichen Schutz vor Schmierbefall hatte man ebenfalls bereits damals erkannt und Kalkmilch z. B. zur Sch√§dlingsbek√§mpfung bei Nutzpflanzen eingesetzt.

Kalkfarben und -putze sind zwar traditionelle Baustoffe, verf√ľgen aber √ľber  baubiologische Eigenschaften, die ideal in die heutige Zeit passen. Sie sind dampfdiffusionsoffen und sorgen damit f√ľr ein gesundes Raumklima. Sie sind aufgrund ihres hohen PH-Wertes antibakteriell und wirken vorbeugend gegen Schimmelbefall. Deshalb empfehlen sie sich insbesondere f√ľr den Einsatz in B√§dern, Feuchtr√§umen oder Schlafzimmern.

Vielf√§ltig sind auch die optischen Gestaltungsm√∂glichkeiten: W√§nde mit Kalkbeschichtungen wirken edel und weich, sie k√∂nnen gl√§nzend gepresst oder wolkig marmoriert werden - ideal f√ľr das beliebte mediterrane Landhaus-Ambiente. F√ľr alle Produkte steht eine breite Farbpalette zur Verf√ľgung.

J√§ger Kalkfarben und -putze eignen sich hervorragend f√ľr die Altbausanierung und den Denkmalschutz, sie werden dank ihrer positiven Eigenschaften aber auch zunehmend im Neubau eingesetzt.